die eAusleihe Unterschleißheim. Arnulf - Das Schwert der Sachsen

Seitenbereiche:


Inhalt:

774 nach Christus: Krieg, Aufruhr und Vertreibung erschüttern das Reich Karl des Großen. Während der Frankenkönig in Italien die Langobarden niederringt, schmiedet der Sachsenherzog Widukind ein Bündnis der heidnischen Stämme, um das verhasste Frankenreich heimzusuchen. Im Strudel dieser Ereignisse steht Arnulf, ein fränkischer Gefangener an Widukinds Hof. Nur er kann die Franken vor dem Angriff warnen - doch die Flucht scheitert. Mit der Kraft der Verzweiflung stemmt Arnulf sich gegen sein Schicksal, während Widukinds Krieger sich für den großen Sturm rüsten... Ein packendes Drama aus der Zeit der Sachsenkriege, das den Leser über blutige Schlachtfelder und durch heidnische Waldwildnis bis zu den mythischen Heiligtümern der Falenstämme führt.

Autor(en) Information:

Robert Focken wurde in Höxter in Nordrhein-Westfalen geboren und wuchs in Holzminden auf. Von dort zog einst Karl der Große mit seinem Kriegsheer ins Sachsenland. Diesem Umstand mag es geschuldet sein, dass bei Focken immer ein Interesse für Geschichte vorhanden war. Seit 1994 ist Focken in der Finanzindustrie tätig, sein Herz aber schlägt nach wie vor für die historischen Ereignisse seiner Region. Mit seiner "Arnulf"-Saga tritt Focken an, den deutschen historischen Roman auf Blockbuster-Niveau zu bringen.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können